Nutzungskosten optimieren

Schon bevor der erste Strich gezeichnet ist, werden die Nutzungskosten auf Basis der Bedarfsplanung ermittelt. Auf dieser Grundlage begleiten wir Projekte in allen Phasen der Planung und Ausführung und führen so zu einer Optimierung im Betrieb. Für Bestandsimmobilien analysieren wir die Betriebskosten und entwickeln ganzheitliche Konzepte. Dadurch erzielen wir eine Wertschöpfung, die die Wechselwirkungen zwischen technischen Anlagen, Infrastruktur und nutzenden Menschen berücksichtigt.

Bestandsdaten als Basis für nachhaltige Konzepte

Mit eigenen webbasierten Tools erfassen wir valide Daten über den Zustand von Immobilienportfolios. Unsere Projektteams aus Architekten, Ingenieuren, Kostenplanern und Ökonomen entwickeln daraus individuelle Maßnahmenpakete. Das Ergebnis: Sanierungs-, Modernisierungs- und Revitalisierungskonzepte, die den Gebäudebestand bautechnisch und wirtschaftlich sichern.

Ganzheitliche Wirtschaftlichkeitsbetrachtung

Sanieren oder neu bauen, oder etwas von Beidem? Vor dieser Frage stehen viele unserer Kunden. Um diese Frage auf einer soliden Grundlage beantworten zu können, erarbeiten wir gemeinsam einen ganzheitlichen Wirtschaftlichkeitsvergleich der infrage kommenden Varianten. Durch die Betrachtung sämtlicher Bau- und Nutzungs- und Finanzierungskosten einerseits - und die Berücksichtigung der Vermögensentwicklung in jeder Variante andererseits - entsteht in unserem Berechnungsmodell der Ressourcenverbrauch als maßgebliche Vergleichsgröße. Dieser Ressourcenverbrauch (Gebäudewert zum Betrachtungsende abzüglich aller Kosten) zeigt, ob in einer gewählten Variante lediglich Werte verzehrt oder tatsächlich geschaffen werden. Neben dem Vergleich solcher Realisierungsvarianten können auch unterschiedliche Beschaffungsvarianten in den Vergleich einbezogen werden.

Bewirtschaftung und Gebäudemanagement

Für den operativen Betrieb führen wir Ausschreibungen rund um die Nutzung von Immobilien durch: Von der Instandhaltung über die Reinigung bis zum Umzug - als einzelne Leistung oder Gesamtpaket. Darüber hinaus erstellen wir ganzheitliche Bewirtschaftungskonzepte und beraten bei der Verbesserung der Prozesse des Gebäudebetriebes. Unser Grundsatz der Neutralität ist dabei oberstes Gebot.

Inbetriebnahmemanagement

Die zunehmende Komplexität moderner Gebäude mit ihrer fortschreitenden Technisierung und Digitalisierung stellt die an der Planung und Ausführung Beteiligten vor immer größere Herausforderungen in Bezug auf die Inbetriebnahme. Damit das komplexe Zusammenwirken der einzelnen Gewerke rechtzeitig erprobt und sichergestellt werden kann, greift unser Inbetriebnahmemanagement als unabhängiger Prozess mit erfahrenen Fachleuten steuernd in die Planung und Ausführung ein. So können wir gewährleisten, dass das Gebäude vom ersten Tag der Nutzung an wie geplant funktioniert. Auch über den Nutzungsbeginn hinaus stehen unsere Fachleute zur Verfügung, um den Übergang in einen geregelten Dauerbetrieb zu begleiten.

Projekte zu dieser Leistung:

Bundesministerium für Gesundheit (BMG) in Berlin

Bundesministerium für Gesundheit (BMG) in Berlin

Volksbank Osnabrück, Winkelhaus

Volksbank Osnabrück, Winkelhaus

Städtisches Gymnasium Haan

Städtisches Gymnasium Haan

Sporthochschule Köln, Naturwissenschaftlich-Medizinisches Institut

Sporthochschule Köln, Naturwissenschaftlich-Medizinisches Institut

Bundessozialgericht in Kassel | Dienstgebäude und Ausweichquartier

Bundessozialgericht in Kassel | Dienstgebäude und Ausweichquartier

NRW.BANK Münster

NRW.BANK Münster

Weser-Ems Halle Oldenburg

Weser-Ems Halle Oldenburg