Stadtentwässerung Frankfurt (SEF) | Labor- und Bürogebäude

Stadtentwässerung Frankfurt (SEF) | Labor- und Bürogebäude

Auf dem Gelände der Abwasserreinigungsanlage Frankfurt-Niederrad befinden sich der Kläranlagenbetrieb sowie verschiedene Organisationseinheiten der Stadtentwässerung (SEF) und des Umweltamtes. Um die bestehenden Flächen zu erweitern und eine hochmoderne Arbeitsumgebung mit optimierten Abläufen und Wegebeziehungen zu schaffen, wird der Standort gegenwärtig durch ein 2-geschossiges Labor- und Bürogebäude ergänzt, das an exponierter Stelle an der Goldsteinstraße entsteht. Mit seiner hochwertig gestalteten Architektur soll der Neubau als repräsentativer Eingangsbereich für die SEF fungieren und gleichzeitig ein deutliches „Ausrufezeichen“ in dem heterogenen städtebaulichen Umfeld schaffen. Charakteristisch ist insbesondere der markante Kontrast zwischen dem kraftvoll mit Sichtbetonelementen gestalteten Laborsockel und der vorkragenden Büroebene, die mit ihrer raumhohen Glasfassade über der Basis zu schweben scheint. Auf den ersten Blick werden damit auch die unterschiedlichen Funktionen des Neubaus nach außen sichtbar. Der Eingangsbereich ist als lichtdurchflutete Lobby geplant, die sämtliche Bereiche im Gebäude erschließt.

Auftraggeber
Eigenbetrieb Stadtentwässerung Frankfurt am Main

assmann gruppe
Generalplanung (Objektplanung für Gebäude und Freianlagen, Verkehrsanlagen, Tragwerksplanung, Technische Ausrüstung, Baumanagement), Wärmeschutz, Schallschutz, Raumakustik, Geotechnik, Bauvermessung, Brandschutz, SiGeKo

Architektur
assmann architekten

Bilder
Visualisierung 3dpixel company