Zurück zur Übersicht
Eröffnung Hospiz- und Palliativzentrum in Velbert
Das neue zweigeschossige Gebäude des Hospiz- und Palliativzentrums Niederberg Ulrich-Müllenbach-Haus an der Oststraße/Ecke Kurze Straße in Velbert ist offiziell eröffnet. Die Projektsteuerung erfolgte durch die assmann gruppe.
Hospiz- und Palliativzentrum Velbert

Bauherr Hospizverein Niederberg e.V.
assmann Projektsteuerung
Architektur KRIEGER Architekten | Ingenieure
Bild assmann gruppe

Die Hospiz- und Palliativ-Zentrum Niederberg gGmbH (HPZN) als Bauherr und Betreiber des Neubaus hat von der evangelischen Kirchgemeinde ein rund 4.100 Quadratmeter großes Areal in Form einer Erbpacht gepachtet, um das neue Hospiz- und Palliativzentrum Niederberg mit zehn großzügig geschnittenen Apartments mit barrierefreiem Bad und Terrasse oder Balkon und zusätzlicher Übernachtungsmöglichkeit für Angehörige entstehen zu lassen.

18 Monate nach dem ersten Spatenstich Ende Juli 2020 entstand der Neubau mit rund 1.200 Quadratmetern Wohn- und Nutzfläche. Maßgeblichen Anteil an der kurzen Realisierung hatte auch die assmann gruppe in ihrer Funktion als Projektsteuerer. Dazu Dipl.-Ing. Arch. Klaus Bauer von der assmann gruppe:“ Das die 26 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hospiz- und Palliativzentrums jetzt schon ihre Arbeit aufnehmen können und unter diesen Pandemiebedingungen solch ein Projekt in der Kürze der Zeit überhaupt so zu realisieren war, ist schon bemerkenswert. Schön, dass vor dem Hintergrund der Knappheit von Hospizplätzen im Kreis Mettmann nun mit dem Neubau ein umfassendes Angebot aus stationärer und ambulanter Betreuung bereitsteht.“ 

Die Gesamtkosten liegen bei ca. 7,5 Mio. Euro brutto.