LWL-Verwaltungsgebäude Münster

LWL-Verwaltungsgebäude Münster

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) nutzt die attraktive, ca. 1.300 m² große Freifläche an der Fürstenbergstraße in Münster für den Neubau eines Verwaltungsgebäudes und reagiert damit auf seinen wachsenden Flächenbedarf. Zusammen mit den Bestandsgebäuden, angeführt vom LWL-Landeshaus, entsteht der sogenannte „LWL Campus“ mit einem begrünten Innenhof. Der L-förmige Neubau wird als eigenständiger Gegenpol zum Landeshaus den LWL-Campus an der nordwestlichen Ecke abschließen und zur Innenstadt aufwerten. Der von der Stadt gewünschte und mit Bezügen zum Landeshaus historisierende Gestaltungsansatz der Fassade macht diese Bauaufgabe besonders.

Das neue 5-geschossige Gebäude schafft rund 6.000 m² Nutzungsfläche für insgesamt 165 Beschäftigte. Die modernen Büroflächen werden von den mit Bauaufgaben betrauten Referaten 11-16, den Stabstellen Klimaschutzmanager und Bautechnischer Dienst sowie von der Dezernats- und Betriebsleitung bezogen. Im Dachgeschoss wird ein Ratssaal untergebracht. In der Tiefgarage sind 76 Pkw-Stellplätze vorgesehen - teilweise mit Ladestationen.

Auftraggeber
Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Bau- und Liegenschaftsbetrieb (LWL)

assmann gruppe
Generalplanung (Objektplanung, Tragwerksplanung, Technischen Ausrüstung, Baumanagement), BIM

Architektur
assmann architekten

Bilder
3dpixel company