Zurück zur Übersicht
+++ VgV-Verfahrensbegleitung Ortskernsanierung Bahnhofsumfeld Salzbergen +++
Der Bahnhof der Gemeinde Salzbergen entspricht insbesondere in Bezug auf die Barrierefreiheit nicht mehr den aktuellen Anforderungen und soll daher im Rahmen des Förderprogramms „Niedersachsen ist am Zug“ in den nächsten Jahren saniert werden. Die Gemeinde Salzbergen modernisiert aktuell in mehreren Schritten den gesamten Ortskern unter Einsatz von Städtebaufördermitteln aus dem Förderprogramm „Lebendige Zentren“. Im Rahmen dieser Gesamtmaßnahme soll im Anschluss an die Sanierung der Bahnsteige durch die Deutsche Bahn auch das Bahnhofsumfeld erneuert werden. Der Tunnel unter den Bahngleisen soll aufgewertet und über einen Aufzug barrierefrei erschlossen werden. Die vorhandenen Treppenanlagen sollen saniert werden. Im Umfeld des Bahnhofs sind umfangreiche Neugestaltungen vorgesehen, die sich sowohl über die Ost- als auch die Westseite des Bahnhofs erstrecken. Es sollen Parkplätze für Pkw und vergrößerte Fahrradabstellanlagen entstehen. Außerdem müssen Bushaltestellen mit Wetterschutz in die Planung eingebunden werden. Der Vorplatz wird geprägt durch eine Denkmalslok, welche am Standort erhalten werden soll. Vor der Denkmalslok soll ein attraktiver Aufenthaltsplatz entstehen. Auch der denkmalgeschützte Hannoversche Güterschuppen ist bei der Planung zu berücksichtigen. Das Planungsgebiet umfasst eine Fläche von ca. 6.640 m². Die assmann gruppe übernimmt in diesem Zuge die Betreuung eines europaweiten VgV-Verfahrens zur Vergabe von Verkehrs- und Freianlagenplanungsleistungen.